Zurück
  •  
  • Artikel 1 VON 65

Duncan Evans - Prayers for an Absentee

24.08.2018 Art. Nr.: AB 084 Auerbach
  • Beschreibung

Beschreibung

Duncan Evans' Zweitwerk "Prayers For An Absentee" ist eine Sammlung von acht liedgewordenen Gebeten, die den nächsten Schritt in seiner Entwicklung als Songwriter dokumentieren. Inspiriert von Größen wie Nick Cave, Leonard Cohen und Swans kreiert Evans seinen eigenen mit Post-Punk-Elementen, Singer-Songwriter-Feingefühl und einem Hauch von Psychedelic versetzten dunklen Folk-Rock. Auf dieser seiner ersten Aufnahme mit einer ganzen Band erkundet Duncan Evans Klangwelten, die an Künstler wie Wovenhand, Sparklehorse, Bonnie 'Prince' Billy und sogar Current 93 erinnern.

Der ehemalige Gitarrist von A Forest Of Stars (unter dem Pseudonym Henry Hyde Bronsdon) verfolgt seit 2013 seine Solokarriere – in jenem Jahr veröffentlichte er die 7" "Bird Of Prey". Darauf folgten erfolgreiche Auftritte auf dem Roadburn-Festival, dem Wave-Gotik-Treffen sowie als Support-Act von Empyrium. Ebenfalls 2013 erschien sein Debütalbum "Lodestone", das mit seinem narrativen Konzept als "Meisterwerk des Dark Folk" bezeichnet wurde.

"Prayers For An Absentee" ist durchdrungen von Traurigkeit und dem, was man in Portugal 'saudade' – eine unergründliche Sehnsucht – nennt. Diese beiden Gefühlslagen bilden das Rückgrat des Albums und verbinden alle Stücke von der Realität des Alltags bis hin zum niemals umgesetzten Wunschtraum. Als ein schmerzlich warm- und offenherziges Album widersetzt "Prayers For An Absentee" sich einer Gesellschaft, die auf Kälte und Vereinzelung basiert – mal zerbrechlich und leise, dann wieder aggressiv und wütend, dabei aber immer ehrlich und aufrichtig. Mit einer Covergestaltung des bekannten Underground-Künstlers Irrwisch (Hexvessel, Botanist, Der Blutharsch, Prophecy Fest) und Texten, die unter anderem von Cormac McCarthy, Thomas de Quincey und John Berryman inspiriert wurden, ist "Prayers For An Absentee" ein Album voller frischer musikalischer Ideen, das einen Wortschatz und eine Bildersprache verwendet, die man nach "Lodestone" so vielleicht nicht erwartet hätte. Geprägt von einem poetischen Gefühl der Sehnsucht und der Widerspiegelung inneren Aufruhrs markiert dieses Album eine bemerkenswerte künstlerische Wiedergeburt von Duncan Evans.
Prophecy: Musik und Identität seit 1996.
Seit der ersten Veröffentlichung im Jahr 1996 steht Prophecy für identitätsstiftende Musik und die hochwertige Gestaltung und Verpackung von Tonträgern.

Prophecy sind Teil von SPKR -
Vielfältiges, unabhängiges Medienunternehmen, das sich auf Entdeckung und Herstellung, Vertrieb und Präsentation hochwertiger Musik und Kunst versteht.