• Artikel 19 VON 204
Zurück

Khôrada unterschreiben bei Prophecy Productions - Ehemalige Mitglieder von Agalloch und Giant Squid machen gemeinsame Sache

06.02.2017
Aus der Auflösung der etablierten Bands Agalloch und Giant Squid geht nun eine neue Gruppe hervor: Khôrada. Die ehemaligen Agalloch-Mitglieder Don Anderson (Gitarre), Jason Walton (Bass) und Aesop Dekker (Schlagzeug) steckten ihre Köpfe mit Aaron John Gregory zusammen, der bis zuletzt bei Giant Squid Gitarre spielte und sang, um mit Khôrada ihre Leidenschaft für ausufernd epische Musik auszuleben. Das Quartett steht fortan bei Prophecy Productions unter Vertrag und feilt momentan an ersten Aufnahmen zu ihrem noch unbetitelten Debütalbum.

"Don Anderson und Jason Walton behalten Prophecy Productions schon seit der Gründung des Labels 1996 im, Auge" erklärt die Band. "Wir bewundern und respektieren dass Prophecy großen Wert auf hochwertige Produktgestaltung legt und immer wieder innovative Künstler entdeckt. Darum fühlen wir uns geehrt und geschmeichelt, in ihre Familie aufgenommen worden zu sein."

Unmittelbar nach dem Ende von Agalloch im Mai 2016 beschlossen Walton, Anderson und Dekker weiter miteinander Musik zu machen und zu komponieren. Sie waren sich einig, Aaron John Gregory von den ebenfalls kurz voher aufgelösten Giant Squid sei der passende vierte Mann für ihre neue Band. Unter musikalischen Gesichtspunkten darf man von Khôrada (Altgriechisch ungefähr "leerer Raum", "Ort der Einkehr") harte wie tiefsinnige, sehr emotionale Songs erwarten, wohingegen Gregory in den Texten Sorgen und Ängste beim Aufziehen seiner beiden Töchter unter ökologisch wie politisch bedenklichen Umständen verarbeitet; schließlich werden sowohl Tier als auch Menschenleben weiterhin wie Eigentum und verwertbare Rohstoffe behandelt, der Wettbewerb unter uns immer härter und die andauernde Bevölkerungsexplosion untragbar, alldieweil die Natur erbittert versucht, diesem erschreckenden Ungleichgewicht entgegenzusteuern.

Agalloch (1995-2016) waren eine düstere Metal-Band aus Portland im US-Bundesstaat Oregon. Sie veröffentlichten fünf viel gelobte Alben: "Pale Folklore" (1999), "The Mantle" (2002), "Ashes Against The Grain" (2006), "Marrow Of The Spirit" (2010) sowioe "The Serpent & The Sphere" (2014) und galten als "amerikanische Institution im extremen Metal-Bereich". Giant Squid (2003-2015) aus der kalifornischen Bay Area spielten progressiven Doom Rock. Diese Avantgardisten brachten die gefeierten Alben "Metridium Field" (2004), "The Ichthyologist" (2009), "Cenotes" (2011) sowie "Minoans" (2014) heraus und wurden führe ihre "wunderschöne wie befremdliche, cineastische Musik" gepriesen, "die weder Vergleiche weckt noch Kategorisierungen zulässt".


Khôrada sind:

Don Anderson – ehemaliger Gitarrist, Mitbegründer und Co-Songwriter von Agalloch; Gitarrist und Sänger der Progressive Death Metaller Sculptured; Kollaborateur von Sol Invictus

Aaron John Gregory - Gitarrist, Sänger und Texter von Giant Squid, Bassist und Sänger der kalifornischen Sludge-Wave-Band Squalus. Gregory ist zudem wissenschaftlicher Illustrator und Cartoon-Zeichner von internationalem Renommee, hauptberuflich Meeresbiologe und mit Metal-Cellistin Jackie Perez Gratz (Grayceon, Giant Squid, Amber Asylum) verheiratet

Jason Walton - Bassist von Sculptured und der Doom-Band Celestitial; Gründer der experimentellen Gruppen Snares Of Sixes und Self Spiller; solistisch im Bereich Experimental Noise tätig, Toningenieur, früherer Bassist, Mitglied der Erstbesetzung und Co-Songwriter von Agalloch

Aesop Dekker – Schlagzeuger von Vhöl, Worm Ouroboros und Extremity, vormals Ludicra und Agalloch
Prophecy: Musik und Identität seit 1996.
Seit der ersten Veröffentlichung im Jahr 1996 steht Prophecy für identitätsstiftende Musik und die hochwertige Gestaltung und Verpackung von Tonträgern.

Prophecy sind Teil von SPKR -
Vielfältiges, unabhängiges Medienunternehmen, das sich auf Entdeckung und Herstellung, Vertrieb und Präsentation hochwertiger Musik und Kunst versteht.